FANDOM


Charles Beckendorf (Κάρολος in Altgriechisch) war ein griechischer Halbgott und Sohn des Hephaistos. Er war der Leiter der Hütte 9 in Camp Half-Blood, und starb kurze Zeit vor der Schlacht von Manhattan.

In den Büchern der Percy Jackson-ReiheBearbeiten

Im Bann des ZyklopenBearbeiten

Beckendorf hat seinen ersten Auftritt in der Camp Waffenkammer und ist die erste Person, die nett zu Tyson ist, weil dieser ein Zyklop ist und Zyklopen gute Schmiede sind. Er gibt Tyson auch einen Haufen Schrott, aus dem dieser später Percys Schild macht. Am Schluss gewinnt er fast das Wagenrennen, indem er den Wagen von Percy und Annabeth beinahe mit Griechischem Feuer in die Luft jagt.

Der Fluch des TitanenBearbeiten

Als Leiter des Hephaistos Hütte, war er obligatorisch bei einer Sitzung, bei der die bestimmt wurden, die hinausziehen würden und die Göttin Artemis retten sollten. Er schlug vor, dass sie nicht in der Wüste suchen sollten, um die Erfüllung der Prophezeihung zu vermeiden: "Einer geht im Land ohne Regen für immer verloren."

Die Schlacht um das LabyrinthBearbeiten

Percy  und Tyson besuchen Beckendorf bei den Schmieden und Tyson beeindruckt Beckendorf mit seinem handwerklichen Können. Außerdem nimmt Beckendorf teil an der Schlacht im Camp Half-Blood und hilft bei der Einrichtung mehrerer Fallen für die Armee des Kronos, so dass sie nicht auf dem Hauptweg aus dem Wald kommen können und das Lager zerstören.

Die letzte GöttinBearbeiten

Beckendorf erscheint zu Beginn des Buches mit Blackjack, um zusammen mit Percy die "Prinzessin Andromeda" wegzusprengen. Er geht in den Maschinenraum, um die Bomben zu legen, während Percy die anderen ablenkt, wird aber gefangen genommen und zu Kronos gebracht, der mit Percy kämpt. Beckendorf verwendet für die Bombe einen Zünder, der als Uhr getarnt ist. Aufgrund der Tatsache, dass es einen Spion in Camp Half Blood gibt, gibt Beckendorf Percy genug Zeit, um aus dem Schiff und in das Meer zu springen, damit dieser nicht sterben muss, Beckendorf aber stirbt. Ironischerweise ist der Spion Beckendorfs eigene Freundin, Silena Beauregard. Beckendorf spricht auch mit Nico, nachdem er tot ist und sagt ihm, er soll Percy sagen, dass dieser nicht die Schuld an seinem Tod trägt. Nico erzählt auch, dass Beckendorf ins Elysium gehen will, dem Platz für tote Helden in der Unterwelt. Nico erzählt auch, dass er dort auf jemanden warte. Silena Beauregard, seine Freundin und eine Tochter der Aphrodite, stirbt in der Schlacht von Manhattan. Sie kommt wie Beckendorf ins Elysium. Dies deutet darauf hin, dass die Person, auf die er wartete, seine Freundin Silena war.

PersönlichkeitBearbeiten

Charles wird als gutherzig, freundlich und fleißig beschrieben. Er redete nicht so viel, aber wenn er sprach, dann hörten ihm die anderen zu, als wäre es besonders wichtig. Wie andere Kinder des Hephaistos, genoss er die Gesellschaft von Maschinen, da Menschen (vor allem Frauen) sehr viel komplizierter sind. Trotzdem schätzte er Menschen. Es wurde festgestellt, dass er zahlreiche gute Freunde hatte, und er mochte sogar Tyson.

AnderesBearbeiten

  • Obwohl nicht in der Serie erwähnt, wird erzählt, dass Kinder von Hephaistos Höhenangst haben. Das liegt daran, das Hephaistos als Baby von seiner Mutter Hera vom Olymp  geworfen wurde. Diese Empfindung schien Beckendorf nicht zu stören, da er in der Lage war, auf Blackjack zu fliegen.
  • Seine Beziehung mit Silena Beauregard nimmt eventuell Bezug auf die Ehe zwischen Hephaistos und Aphrodite.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.