FANDOM


Die Kane-Chroniken - Der Feuerthron ist der zweite Teil der Die-Kane-Chroniken-Reihe und ist der Nachfolger von Die Kane-ChronikenDie rote Pyramide und der Vorgänger von Die Kane-ChronikenDer Schatten der Schlange .

KlappentextBearbeiten

Der finstere ägyptische Gott Seth ist besiegt! Carter und Sadie Kane könnten sich also ganz ihrer neuen Aufgabe widmen: der Ausbildung von Nachwuchs-Magiern. Doch schon wieder kommt etwas dazwischen: Die Chaos-Schlange Apophis erhebt sich und strebt nach der Weltherrschaft. Der Einzige, der sie zurückschlagen könnte, ist der Sonnengott Ra. Allerdings wirkt der Gott etwas – nun ja – unmotiviert. Um ihn aus seiner Lethargie zu wecken, brauchen die Kane-Geschwister mehr als ihre magischen Kräfte.

HandlungBearbeiten

Im Anschluss an den Aufstieg der Schlange des Chaos entscheiden sich Carter und Sadie Kane dafür, bei ihrem Plan zu bleiben, Re, den Sonnen-Gott wiederzubeleben, indem sie ihn mithilfe seiner drei Erscheinungsformen wieder zu seiner alten Macht verhelfen wollen. Sie beschließen, sich von ihren Freunden und Auszubildenden des Brooklyn Hauses zu isolieren. Sie haben bereits eine der Schriftrollen erfolgreich gestohlen, nachdem sie und ihre Auszubildenden Jaz und Walt in das Brooklyn Museum eingedrungen sind. Die zweite Schriftrolle befindet sich in Besitz des russischen Magiers Wlad Menschikow. Sadie will wenig später mit ihren Freundinnen Liz und Emma ihren Geburtstag feiern, jedoch versuchen Nechbet die Geiergöttin und Babi der Paviangott, die drei zu töten, um zu verhindern, dass Re geweckt wird. Anubis begenet ihr auf der Flucht vor den beiden und gibt ihm den Tipp , auf einer Brücke gegen sie zu kämpfen , weil göttliche Magie dort schwächer ist. Außerdem gibt er ihr eine Netjeri-Klinge, welche zum öffnen des Mundes bei Totenritualen verwendet wird. Er sagt ihr außerdem, dass der zweite Teil der Sonnenlitanei im 18. Nomos in Russland ist und dass er ihrem "Fahrer" gesagt hat, er solle sie abholen. Zum Abschied küsst er sie und verschwindet . Nach einem Kampf mit Nechbet und Babi, holt Bes sie und ihre Freundinnen ab. Nachdem sie Carter und Walt eingesammelt haben , machen sie sich auf den Weg nach Russland , doch nach einer rätselhaften Bemerkung von Bes überreicht Walt Sadie ihr Geburtstagsgeschenk, ein Amulett, und macht sich auf den Weg nach Brooklyn. Dort brechen Carter und Sadie in den 18. Nomos ein, um die zweite Schriftrolle einzusammeln, die im Besitz von Wlad ist. Während sie die Schriftrolle stehlen werden sie entdeckt und von dem Tjesu Heru verfolgt. Während des Kampfes wird Carter verletzt und Sadie heilt ihn mithilfe seines wahren Namen (genannt "Ren"). Carter verspricht, Zia zusammen mit Bes zu retten, während Sadie zusammen mit ihrem Auszubildenden Walt Stone nach der Endschriftrolle sucht. Sadie findet heraus, dass Walt von einem Familienfluch betroffen ist, der ihn langsam umbringt. Sie werden in einer unterirdischen Grabkammer von goldenen römischen Mumien angegriffen, aber vom Handwerkgott Ptah gerettet. Zusammen mit der Schriftrolle reisen Sadie und Walt nach Kairo. In einem Ba-Traum sieht Carter, dass das Brooklyn Haus von dem Lebenshaus angegriffen wird. Walt und Zia reisen nach Brooklyn ab, um zu helfen, während Carter, Sadie und Bes in Duat hinuntersteigen, um Ra zu finden. Dort benutzen sie die Sonnenbarke um über den Fluss der Nacht zu kommen. Sie stoßen auf Chnum, einer Erscheinungsform von Re und Sadie gibt ihm den Namen der auf der Sonnenlitanei steht. Dann kommen sie zu einem Altersheim für Götter, dort finden und wecken sie Re. Jedoch bleibt er senil und altersschwach. Als sie schließlich zum achten Tor der Nacht kommen ist es bereits geschlossen und sie spielen mit Chons dem Mondgott Senet. Als ein Stein von Chons ins Ziel kommt verschlingt er Bes Seele. Jedoch gewinnen Carter und Sadie und Chons gibt ihnen drei zusätzliche Stunden um das achte Tor der Nacht zu durchqueren. Allerdings hat Wlad den Fluss der Nacht zum Kerker von Apophis umgeleitet. Dort kommt es zum Kampf mit Wlad, der mittlerweile von Apophis besessen ist. Der Großmagier Desjardins kommt an und tötet Wlad und sich selbst um Apophis noch tiefer in die Duat zu verbannen. Carter und Sadie verlassen die Duat und erreichen das Brooklyn Haus, um den Kampf zu beenden. Jedoch ist Re noch immer senil und altersschwach und redet dauernd von Wieseln und Zebras. Schließlich stellt sich heraus, dass mit dem Wiesel Walt und mit dem Zebra Zia gemeint ist. Zia wird zu Res Wirt, der dadurch wieder seine alte Macht erlangt und die Reise durch die Duat wieder bewältigen kann.