FANDOM


220px-Athena Enkelados Louvre CA3662.jpg

Athene besiegt Enceladus.

Enceladus ist einer der zwölf Giganten aus den Helden des Olymp-Büchern. Er ist ein Sohn der Gaia und des Tartarus und besitzt schuppige, grüne Beine mit Klauenfüßen. Nach eigener Aussage ist er klein - zehn Meter groß, doch seine Brüder sind noch größer als er. Dafür ist er der Klügste der Giganten. Da jeder Gigant auf einen Gott/eine Göttin besonders großen Hass hat, bezeichnet er sich als "Anti-Athene".

In der Helden des Olymp-ReiheBearbeiten

Der Verschwundene HalbgottBearbeiten

Enceladus entführt Tristan McLean, den Vater von Piper McLean, um sie dazu zu bringen, ihre Kameraden, Jason und Leo, selbst zu töten oder sie zu ihm zu führen, damit er die beiden töten kann. Sie erzählt Leo und Jason später davon und sie beschließen gemeinsam, zum Mount Diablo zu reisen, wo sich Enceladus aufhält, um Mr. McLean zu befreien. Sie besiegen ihn, wobei Jasons Waffe zerstört wird.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki