FANDOM


Juno ist das römische äquivalent zu Hera. Während die Griechen Hera als gebieterisch und stolz vorstellten, sahen die Römer ihr Gegenstück als die Patronin von Rom. Als Juno wird sie disziplinierter, militärischer und kriegerischer dargestellt.

Helden-des-Olymp-ReiheBearbeiten

Der verschwundene HalbgottBearbeiten

Nach der Ankunft im Camp Half-Blood hat Jason ein privates Gespräch mit Chiron. Während des Gesprächs fror die Zeit ein und eine Frau im Ziegenfell erschien vor Jason, welche sich als seine Patronin vorstellte und behauptete, dass nicht mehr viel Zeit war, da ihr Käfig immer stärker wird. Jason missinterpretierte dies so, dass sie eingesperrt war und ihr nicht helfen sollte, aber sie erklärte, dass solange sie gefangen genommen wurde, er niemals seine Erinnerung zurückbekommen würde. Sie verschwand kurz danach und Jason erklärte Chiron, was passiert war. Während das Ziegenfell Annabeth nichts bedeutete, erklärte Chiron, dass Ziegen zu Juno, Heras römischer Form gehören. Dann schlug er vor, dass Jason Clovis, den Sohn des Hypnos um Hilfe bitten solle, er könne ihm mit seiner Erinnerung helfen.

Zur gleichen Zeit wie bei Jason, erschien Juno auch Piper und Leo. Sie erschien in Form von Leos alter Babysitterin, Tía Callida, aber niemand konnte sie sehen, außer Leo. Sie schickte auch eine Nachricht an Piper, indem sie durch das Orakel Rachel Elizabeth Dare sprach und sagte ihr, sie solle sie nicht verraten, weil die Giganten den Weg zum Ende der Welt, wie sie heute bekannt ist, bilden würden.

Beim Besuch von Clovis erfuhr Jason, dass die Götter mehrere Gestalten haben und dass sie griechisch und römisch sind. Er informierte ihn auch, dass nur eine Göttin die Macht hätte, Erinnerungen zu stehlen, und das ist Hera/Juno.

Nach der Rückkehr von der Aufgabe, bei der sie Juno retteten, wird Jason von Juno besucht, die verspricht, dass sie über ihn als seine Schutzpatronin wacht und ihm einen neuen Gladius gibt, um seine alte Waffe zu ersetzen.