FANDOM


Magnus Chase ist der Cousin von Annabeth Chase. Außerdem erschien am 28.07.2016 der erste Teil seiner eigenen Buchreihe auf Deutsch. Sie handelt von der nordischen Mythologie. Er ist ebenfalls eine Demigottheit. Sein Vater ist Frey, der nordische Gott des Sommers, des Frühlings, Wohlstand, Überfluss, Wachstum, Lebenskraft und Fruchtbarkeit, usw. und seine Mutter ist Natalie Chase. Natalie ist die Schwester von Randolph und Frederick Chase, der wiederum Annabeths Vater ist.

Die Magnus Chase-Reihe Bearbeiten

Das Schwert des Sommers Bearbeiten

Magnus ist ein obdachloser Junge, der unter einer Bostoner Brücke haust, nachdem seine Mutter vor zwei Jahren starb und Magnus geflohen ist. Zwischen den Chase-Geschwistern herrschte ein großer Streit und keiner wollte etwas mit den anderen zu tun haben. Der Streit war vor zehn Jahren. Magnus und Annabeth spielten mit Domino-Steinen in der sechsstöckigen Villa von Randolph. Annabeth drohte, irgendwann mal abzuhauen. Magnus bewundert ihre selbstsichere Art. Später kam Annabeths Vater rein und sagte, Annabeth sollte mit ihm kommen. Sie sagt zu Magnus: Pass auf dich auf, Magnus!

An seinem 16. Geburtstag kommt ein obdachloser Freund, Blitz, zu ihm und informiert ihn, dass ein Mann und ein Mädchen, offenbar dessen Tochter, mit Flugblättern nach ihm suchen. Magnus geht dem nach und sieht, dass es Annabeth und ihr Vater sind, die ihn im Auftrag seines Onkels Randolph suchen.

Daraufhin geht Magnus zur Villa von Randolph und bricht in diese ein, da sein Onkel an einer ganz anderen stelle Bostons nach ihm sucht. Durch das Fenster sieht er einen weiteren obdachlosen Freund, den gehörlosen Hearth, der ihm mittels Gebärdensprache warnt, er solle das Haus sofort verlassen, aber da steht Randolph bereits hinter Magnus. Magnus bekommt mitgeteilt, dass Randolph wisse, wo sich das Schwert des Sommers befinde und Magnus die Möglichkeit habe, dieses zu holen.

Er fährt mit Magnus durch Boston zur Longfellow-Bridge. Auf der Brücke angekommen bittet Randolph Magnus seine Hand über den Fluss auszustrecken, um das Schwert des Sommers zu rufen. Anfänglich hat Magnus keinen Erfolg, als er aber seine Position auf der Brücke veränderte spürte er in der Tiefe eine Wärmequelle, die er zu sich rief. Sie sah wie ein altes verkrustetes Rohr aus. Kaum hat er dies in der Hand, als ein gut gekleideter schwarzer Mann erschien und Magnus bat ihm dieses Schwert auszuhändigen. Er wurde von Randolph als Surt, König der Feuerriesen, identifiziert.

Magnus tritt Surt entgegen, als ein rosa Plastikpfeil Surt trifft. Er dreht sich um und sieht, dass seine obdachlosen Freunde Blitz und Hearth erschienen sind, um ihn mit Plastikspielzeug, Hearth mit rosa Bogen und Plastik Herzchenpfeilen, Blitz mit einem Plastikschild, das die Aufschrift "Macht Platz für die Entlein" trägt, zu unterstützen. Auf Magnus Bitte hin bringt Blitz Randolph und Hearth eine Mutter mit Zwillingen in Sicherheit. Das alte Rohr hat sich zwischenzeitlich in Magnus' Hand in ein Schwert verwandelt, welches ein gewisses Eigenleben entwickelt hat und beim Kampf die Hand von Magnus führt. Mit Hilfe dieses Schwerts schlägt Magnus Surt die Nase ab, waraufhin dieser eine Kugel aus geschmolzenem Asphalt formt und diese Magnus in den Unterleib wirft. Manus sieht in seinem Schmerz ein junges Mädchen auf einem Pferd über sich und geht von einer Nahtothalluzination aus. Mit einem letzten Aufbäumen packt er Surt und stürzt sich mit diesem von der Brücke in den gefrorenen Charles-River.

Im Vorgarten eines achtstöckigen Hauses in der Boylston Street in Boston kommt Magnus wieder zu sich. Da die Mauer, die den Vorgarten umgibt, kein Tor hat, überlegt er, wie er über die Mauer entkommen kann, als sich die Doppeltür des Hauses nach innen öffnet. Er wird von einem wild aussehenden Mann in dunkelgrüner Portiers-Uniform mit dem Schriftzug HW, der eine Doppelaxt am Gürtel trägt in Empfang genommen. Laut Namensschild ist er ein Sachse namens Hunding und gehört zum Team seit 749 A.Z. (allgemeine Zeitrechnung, da A.D. ja die christliche Zeitrechnung ist). Hunding begleitet Magnus in eine riesige Hotel-Lobby, welche grßer ist, als das Haus, das er gerade betrat. An der Rezeption, einem kieloben liegenden Wikingerschiff, checkt ihn Helgi aus Gotland, ebenfalls im Team seit 749 A.Z. ein und teilt Magnus mit, dass dieser eine Suite im 19. Stock des Hotel Walhalla (HW) beziehen wird.

Im Fahrstuhl erfährt Magnus von Hunding, dass das Hotel Walhalla 540 Etagen besitzt, die in alle 9 Welten führen. Im 19. Stock studiert Magnus auf dem Weg zu siner Suite die Namen seiner Flurgenossen: Halbgeboren Gunderson (ein Wikinger), Mallory Keen (eine Irin), Tomas Jefferson jr. (amerikanischer Bürgerkriegssoldat) und X (Halbtroll).

Zum Abendessen, bei dem er vorgestellt werden soll, wird Magnus von seiner Walküre, Samira al-Abbas, abgeholt. Sie war das junge Mädchen, das er kurz vor seinem Tod sah.