FANDOM


Mythos Bearbeiten

Das Wort ,,Najade" heißt übersetzt: fließen. Najaden sind Nymphen der griechischen Mythologie. Sie sind die Schutzgeister von Bächen, Seen, Quellen, Sümpfen oder Teichen, die sie bewachen. Wenn eines ihrer Schutzelemente versiegt oder austrocknet, schwindet die Lebenskraft einer Najade und sie stirbt.

Faun-nymphe

Ein Faun umwirbt eine Nymphe

Najaden wurden oft auch als Fruchtbarkeitsgöttinnen verehrt. Sie sind auch unter dem allgemeinen Begriff ,,Nymphen" bekannt. Außerdem waren Najaden Objekte örtlicher Kulte.

Kastalia
Kastalia (griechisch Κασταλία, latein. Castalia) ist eine Figur der griechischen Mythologie. Sie war eine delphische Jungfrau, Tochter des Acheloos und Gemahlin des Delphos.

Auf der Flucht vor den Nachstellungen des Apollo stürzte sie sich in eine Weihequelle bei Delphi, welche seither ihren Namen trägt. Das Wasser der Kastalischen Quelle soll denen, die davon tranken oder seinem leisen Plätschern zuhörten, als dichterische Inspiration gedient haben.

Euboia
Euboia (griechisch Εὔβοια) ist eine Najade der griechischen Mythologie.

Laut Pausanias ist Euboia eine Tochter des Flussgottes Asterion und gemeinsam mit ihren Schwestern Akraia und Prosymna die Amme der Göttin Hera. Der Hügel, auf dem sich das Heraion von Argos befindet, ist nach ihr benannt, der gegenüberliegende Hügel nach ihrer Schwester Akraia und nach Prosymna die Landschaft unterhalb des Heraion. Als Amme der Hera wird sie ebenfalls im Etymologicum magnum und bei Plutarch genannt.

Egeria
Egeria ist in der römischen Mythologie die Nymphe der gleichnamigen Quelle, eng verbunden mit dem Heiligtum der Artemis von Aricia.

Egeria soll die Geliebte des sagenumwobenen zweiten Königs von Rom, Numa Pompilius, gewesen sein. Der Legende nach beriet sie ihn bei wichtigen Entscheidungen und wies ihm so den Weg zu weiser Herrschaft. Von ihr soll Numa auch die Ancilia erhalten haben, zwölf Bronzeschilde, auf deren Besitz sich der Sage nach Roms Macht gründete. Später hieß es, der König habe die Nymphe nur erfunden, um seinen Aussagen mehr Nachdruck zu verleihen und das Volk zur kritiklosen Hinnahme und Befolgung seiner Vorschriften zu veranlassen. Ovid zufolge soll Egeria sich nach dem Tod des Numa nach Aricia zurückgezogen und sich dort in tränenvoller Trauer in die Quelle Egeria verwandelt haben. Die Grotte der Nymphe Egeria in Rom ist ein beliebtes Motiv in Malerei und Literatur. Nymphengrotten wurden vielfach in Parks nachgebildet, so im Rheinsberger Schlosspark und im Wörlitzer Park.Narziss unterhällt sich mit einigen Najaden.

In den Büchern Bearbeiten

Eine Najade trifft Percy in Die Schlacht um das Labyrint auf der Monster-Ranch und will ihn daran hindern, den Fluss, der in der Nähe der Ranch verläuft, für das Ausmisten der Ställe der fleischfressenden Pferde zu benutzen. Sie würde sonst ihre Kraft verlieren, die an den Fluss gebunden ist. Daraufhin meint Percy Jackson, dass er ihr ihren Fluss lässt. Er erzählt ihr aber, dass er und seine Freunde dann sterben müssen. Sie zeigt ihm deshalb, dass Fossilien im Boden stecken. Percy fragt sich wie, ihm das jetzt helfen soll, wirft aber ein Fossil in den Misthaufen. Dort, wo das Fussil auftrifft, schießt ein Salzwasserstrahl hervor und schwemmt schließlich den Mist weg.

In den Filmen Bearbeiten

In Im Bann des Zyklopen erwähnt Dionysos am Anfang, dass er ein Verhältnis mit einer Najade hatte, und ihr wohl zu Nahe getreten sei. Zeus habe ihm deshalb verflucht, sodass sich jeder Wein, den sich Dionysos einschenkt, in Wasser verwandelt. Zeus sei ihm dennoch noch immer böse.