FANDOM


Die Prinzessin Andromeda war ein Kreuzfahrtschiff und eine Zeit lang das Hauptquartier der Titanenarmee. In dieser Zeit wurde es von Luke Castellan befehligt. Sie hatte als überdimensionale Galionsfigur eine Statue, die eine angekette Prinzessin darstellte. Das Schiff wurde in Die Letzte Göttin von Percy Jackson und Charles Beckendorf zerstört, wobei Beckendorf jedoch getötet wurde. Auf der Prinzessin Andromeda befanden sich auch eine Zeit lang Kronos Sarkophag und unzählige Monster, wie Drakaenae oder die Brüder Oreius und Agrius, halb Mensch, halb Bär. Außerdem befreit Percy bei seinem ersten Besuch dort den Pegasus Blackjack, der Percy daraufhin Boss nennt und sein eigener Pegasus wird. Das Schiff konnte schneller reisen, als jedes andere, normale Schiff und wurde daher vermutlich von der Kraft eines Titanen oder eines anderen mächtigen Wesens unterstützt.Auf dem Schiff waren verzauberte Urlauber, die wie Roboter sprachen und von nichts etwas mitbekamen. In Die Letzte Göttin sind diese aber verschwunden und Percy befürchtet, dass sie nicht mehr an Land kamen.

Bekannte Bewohner Bearbeiten

Leute auf dem Schiff gestorben Bearbeiten

Geschichte:Bearbeiten

Andromeda war die einzige Tochter des äthiopischen Königs Kepheus und seiner Frau Kassiopeia. Nachdem Kassiopeia behauptet hatte, schöner als die Nereiden zu sein, suchte Poseidon Äthiopien durch Überschwemmung und ein Seeungeheuer heim. Ein Orakelspruch besagte, dass man das Seeungeheuer nur besänftigen könne, wenn ihm Andromeda geopfert würde. Sie darauf an einem Felsen am Meer gekettet. Zufällig kam Perseus mit seinen Flügelschuhen vorbeigeflogen, nachdem er die Medusa erschlagen hatte und befreite Prinzessin Andromeda. Danach erschlug er das Monster und heiratet Prinzessin Andromeda.