FANDOM



Thalia Grace ist eine Tochter des Zeus und eines 80er Jahre Filmsternchens. Ihre bevorzugte Waffe ist Aegis, ein Schild, in dem das Haupt der Medusa einmodelliert ist, was dazu führt, dass ihre Feinde panische Angst bekommen oder gar die Flucht ergreifen. Sie hat Höhenangst, was seltsam ist, da ihr Vater, Zeus, der Herrschers des Himmels ist.

VorgeschichteBearbeiten

Thalia ist mit zwölf Jahren von ihrer Mutter Beryl Grace, einer Alkoholikerin, weggelaufen. Sie konnte es Zuhause nicht mehr aushalten. Im Verlauf ihrer Flucht traf sie auf Luke und Annabeth, die ebenfalls weggelaufen waren. Durch den Geruch ihres Blutes angelockt, traf Grover auf die drei Halbblute und wollte sie zu Camp Half-Blood bringen. Ihnen waren eine Menge Monster auf den Fersen, doch sie schafften es bis nach New York. In Brooklyn schaffte es ein Zyklop sie so zu verwirren, dass die ganzen Monster sie einholen konnten. Auf dem Hang zu Half-Blood Hill opferte sich Thalia, um Luke und Annabeth zu retten. Kurz bevor sie starb, erbarmte sich ihr Vater Zeus ihrer und verwandelte sie in eine Fichte. Seitdem hat ihr Geist das Camp beschützt.

Rolle in den BüchernBearbeiten

Im Bann des ZyklopenBearbeiten

Thalia taucht dort erst am Ende der Geschichte auf, als das Goldene Vlies dafür sorgte, dass sie wieder menschliche Gestalt erhielt. Percy und seine Freunde vermuten, dass Kronos das Ganze in die Wege geleitet hat, um die große Prophezeiung zu beeinflussen.

Der Fluch des Titanen Bearbeiten

Am Anfang des Buches wird Thalia, zusammen mit Percy und Annabeth, von Grover in die Militärschule Westover Hall gerufen, da er dort zwei mächtige Demigottheiten gefunden hatte. Zusammen mit den beiden Halbbluten Nico und Bianca di Angelo fliehen sie, werden jedoch vom stellvertretenden Direktor Dr. Thorn, einem Mantikor, aufgehalten. Als sie gegen ihn kämpfen, tauchen Artemis und ihre Jägerinnen auf und der Mantikor springt von einer Klippe, während Annabeth, die ihre Freunde beschützen wollte, sich auf seinen Rücken festklammert. Als sich Bianca den Jägerinnen anschließt, ist Thalia ziemlich verärgert und aufgebracht. Artemis ruft dann ihren Bruder, Apollo, der die Jägerinnen und die Halbgötter ins Camp bringen soll. Apollo erlaubt Thalia seinen Sonnenwagen zu fahren, was ihr jedoch, wegen ihrer Höhenangst, große Angst einjagt und fast zu einer Bruchlandung im Camp führt.

Beim Erobern der Flagge missachet Percy Thalias Anweisungen, wodurch die Jägerinnen das Spiel gewinnen. Percy und Thalia fangen an zu Streiten was sie erst unterbrechen, als das Orakel, entgegen allen normalen Umständen, die Mansarde verlässt um Zoe einen Auftrag zuzuteilen. Es wird entschieden, zwei Camper und drei Jägerinnen mitzunehmen. Als die Stoll Brüder einer der Jägerinnen, Phoebe, einen Streich spielen, kann diese nicht mitkommen. Am Schluss sind es dann Zoe, Bianca, Grover, und Thalia. Percy, der jedoch auch mitkommen will, folgt ihnen auf Blackjack, seinem Pegasus, denn er will Annabeth finden. Als Thalia und die anderen Percy bemerken sind alle sehr überrascht jedoch werden sie unterbrochen als der Nemeische Löwe sie angreift. Als sie ihn besiegt haben ziehen sie weiter.

Als Percy und Thalia sich einmal unterhalten erzählt sie ihm, dass sie die Jägerinnen der Artemis nicht mag und das Artemis ihr selbst einmal angeboten hatte eine Jägerin zu werden, was sie wegen Luke und Annabeth nicht angenommen hatte.

Auf dem Schrottplatz der Götter nimmt Bianca etwas für ihren Bruder mit und weckt dadurch den Stahlriesen Talos auf. Im Kampf gegen ihn klettert Bianca durch eine Öffnung in seinem Fuß und zerstört Talos, was sie jedoch nicht überlebt. Thalia und die anderen suchen Biancas Körper noch stundenlang, jedoch ohne Erfolg.

In San Francisco, wo alle Annabeths Vater besuchen, der ihnen seinen Wagen leiht, wird das Auto von einem Blitz getroffen, worüber Thalia ziemlich bestürtzt ist, da sie denkt ihr Vater, Zeus, wolle sie umbringen. Percy schafft es jedoch sie davon zu überzeugen das dem nicht so ist. Im Garten der Hesperiden wird Zoë, die ehemals eine Hesperide war, jedoch vertoßen wurde, weil sie Herakles geholfen hatte, von dem Drachen Ladon vergiftet. Sie gehen zum Berg des Atlas, wo Atlas den Himmel getragen hat und sehen, dass Artemis jetzt seine Last trägt. Annabeth lebt, sie wurde von Luke und Atlas gefesselt und geknebelt.

Sie finden heraus, dass Kronos Thalia benutzt hatte um das Schicksal zu ändern, da sie an dem Tag nach der Wintersonnenwende schon 16 werden würde. So würde sich die große Prophezeiung nicht auf Percy sondern Thalia beziehen.

Thalia fragt Luke, warum er sie und die Götter verraten hat und, als Luke versucht sie zu beschwichtigen, nimmt sie ihren Speer und meint, dass er nicht Luke sei und sie ihn nicht mehr kenne. Luke und sie bekämpfen sich bitter, Thalia wütend und grimming und Luke verzweifelt. Thalia schafft es schließlich Luke zu entwaffnen und ihn von der Klippe zu stoßen. Sie ist entsetzt darüber, da sie immer noch etwas für ihn empfunden hatte und hat Tränen in den Augen. Später wird jedoch von Poseidon bestätigt, dass Luke überlebt hat. Beim Rat der Götter schließt sich Thalia den Jägerinnen an, um nicht der Demigott der Prophezeiung zu sein.

Die Schlacht um das LabyrinthBearbeiten

Da Thalia mit den Jägerinnen unterwegs ist, ist sie nicht im Camp. Sie wird allerdings in einem Gespräch zwischen Hera und Percy erwähnt.

Die Letzte GöttinBearbeiten

Thalia führt die Jägerinnen nach New York um dem Camp bei der Verteidigung des Olymp zu helfen. Sie übernimmt mit den Jägerinnen den Lincoln Tunnel. Später geht sie zusammen mit Percy, Annabeth Grover auf den Olymp um Kronos aufzuhalten. Als jedoch eine Statue von Hera droht, auf Annabeth zu stürzen stoßt sie diese zur Seite und wird selbst unter der Statue eingeklemmt. Sie überlebt jedoch und bleibt als Leutnant bei den Jägerinnen.

Der Verschwundene HalbgottBearbeiten

Jason kann sich in Zeus Hütte daran erinnern, dass Thalia seine Schwester ist. Während der Reise von Jason, Piper und Leo sagt König Midas, dass die Jägerinnen vorbeigekommen wären, um ein Wolfsrudel zu jagen. Später treffen sie Thalia, die überglücklich ist, dass Jason noch lebt und sie erzählt ihm, dass er im Alter von zwei Jahren Hera im Wolfshaus übergeben worden sei. Da Thalia ihn für tot hielt, rannte sie von ihrer Mutter weg. Sie hilft ihnen dann zu Aeolus zu gelangen und sagt Jason, dass sie sich im Wolfshaus wiedersehen. Sie hält Gaias Armee in Schach, wird aber zusammen mit den anderen Jägerinnen eingefroren. Nach Jason, Piper und Leo ihren Auftrag beendet haben, besucht sie Jason noch mindestens einmal im Camp Half-Blood.

FähigkeitenBearbeiten

Da sie eine Tochter des Zeus ist, ist sie mächtiger als die meisten Demigötter

  • Aerokinese: Da ihr Vater der Gott des Himmels ist hat sie vermutlich, wie ihr Bruder Jason Grace Krontrolle über die Luft, was sie jedoch wegen ihrer Höhenangst nie ausprobiert hat.
  • Elektrokinese: Thalia hat Kräfte über Elektrizität und Blitze.
  • Kontrolle über den Nebel, was ihr von Chiron beigebracht wurde. Dadurch kann sie Sterbliche davon überzeugen zu sehen, was Thalia will.
  • Unsterblichkeit: Nachdem sie den Jägerinnen beigetreten ist, ist Thalia unsterblich und kann nur sterben, wenn sie im Kampf getötet wird, die Jägerinnen verlässt oder sich verliebt.

AussehenBearbeiten

Sie hat elektrisch blaue Augen (In Percys Traum in Diebe im Olymp sind sie grün und in Percys Traum im Bann des Zyklopen stürmisch Blau) und kurze schwarze Haare. Sie trägt meist Punkklamotten und hat Sommersprossen.

PersönlichkeitBearbeiten

Thalia Grace ist oft zornig wegen ihrem Vater, Zeus oder weil etwas nicht so läuft, wie sie es will. Sie hegt im dritten Band Der Fluch des Titanen eine tiefe Abneigung gegen Zoë Nachtschatten, denn sie hatte versucht Thalia zu überzeugen zu den Jägerinnen der Artemis zu kommen. Sie lehnte jedoch ab, weil sie Luke und Annabeth nicht im Stich lassen konnte und sie Gefühle für Luke hegte. Annabeth ist Thalias beste Freundin und sie würde alles tun, um sie zu retten. Ihr Verhältnis zu Percy ist zwiegespalten: einmal sind sie fast die besten Freunde und dann hassen sie sich fast. Es liegt daran, dass beide Kinder der Großen Drei sind und somit starke Persönlichkeiten. Ihren Freunden gegenüber ist sie sehr loyal und würde so gut wie alles tun, um sie zu retten, ihre Feinde bekämpft sie jedoch unerbittlich. Sie ist sehr emotiv, d.h. sie hat ihren Charakter. Sie wird leicht wütend oder brummig, doch manchmal ist sie sehr lustig und witzelt auch. Doch sie wird auch manches Mal traurig, z.B. wenn sie zum ersten mal gegen Luke kämpft und Tränen in den Augen hat. Thalia ist selbstsicher und imposant, und sehr, sehr mutig! Chiron sagt, dass Thalia und Percy sich sehr ähnlich sind. Zum Beispiel sind beide impulsiv, handeln ohne vorher nachzudenken. Nur ist Thalia im Gegensatz zu Percy selbstsicher.

Doch der Leser hängt sich schnell an Thalia für ihre beeindruckenden Persönlichkeiten.
Younger Thalia

Thalia, im Film, auf der Flucht nach Camp Half-Blood, als sie noch jünger war.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.